Instrumentenwechsel

Die Berufung als Lobpreisleiter bringt es mit sich, dass das Thema Musik einen hohen Stellenwert in meinem Leben hat. Begonnen hat alles damit, dass ich entdecken durfte, dass es möglich ist die Stimmbänder in einer Art und Weise zu nutzen, so dass wohlklingende Töne meinem Munde entspringen. Später lernte ich, dass man das Gesang nennt.

Irgendwann entdeckte ich die Gitarre als weiteres Instrument, was sich, mit etwas Übung, koordinierte Tonfolgen entlocken lies. Durch beide Instrumente, zusammen angewendet, ist mein Leben als Lobpreisleiter deutlich bunter geworden. Ein Quell steter Freude für mich und manchmal auch für meine Umgebung.

Was ich jetzt entdeckt habe hat meinen musikalischen Horizont dramatisch erweitert. In mir besteht seit längerer Zeit der Wunsch den beiden Lobpreisleiter-Standard-Instrumenten (Gesang und Gitarre, beides fängt mit G an, wie die einzig wahre Tonart, G-Dur) weitere hinzu zu fügen. Und was soll ich sagen. Ich bin fündig geworden. Aber seht doch selber:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.