Erfahrungsbericht Gardenline GLM32

Da ich in der Vergangenheit häufiger Erfahrungsberichte im weltweiten Netz zu meinem Vorteil nutzen durfte, die andere in mühevoller Arbeit mir und anderen zur Verfügung gestellt haben, habe ich mir gedacht, dass es an der Zeit ist auch einmal die Allgemeinheit an meinen reichhaltigen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Beginnen möchte ich mit meinem neu erworbenen Rasenmäher.

Als Besitzer einer Doppelhaushälfte in einem Neubaugebiet komme ich nicht umhin mich ab und zu mit technischem Gerät für den Garten auseinander zu setzen. Da es an der Zeit war meine alten Rasenmäher durch ein neueres Modell auszutauschen ist mein Blick auf das Modell GLM32 der Marke Gardenline gefallen.

Der erste Eindruck war schon einmal positiv. Das Gerät war platzsparend in einem Karton verpackt und ließ sich ohne vorheriges Maschinenbaustudium problemlos zusammen bauen. Die dafür benötigten handwerklichen Kenntnisse sollten für den ambitionierten deutschen Durchschnittsheimwerker nicht zu umfangreich und das erforderliche Werkzeug in jedem halbwegs gut sortieren Werkzeugkeller schnell zu finden sein.

Nach dem erfolgreichen Aufbau präsentiert sich der GLM 32 in seiner schlichten Schönheit, mit seiner unaufdringlichen grünen Farbe, die sehr schnell den Einsatzbereich dieses Geräts verrät, kompakt und mit nur wenigen, übersichtlich angeordneten Bedienelementen. Männerfreundlich, weil ohne Konsultation der angenehm dünnen Bedienungsanleitung nutzbar, lädt der Rasenmäher zur sofortigen Nutzung ein. Stecker in die dafür vorgesehen Anschlussbuchse, eine kurze Kombination von Druckknopf und Hebel ausgeführt, begrüsst einen der Motor mit einem satten, sonoren Brummen, der anzeigt, dass er einsatzbereit ist, darauf brennend seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Was dann passiert erfreut das Auge und Herz seines Besitzers. Lenkt man nämlich dieses formschöne Gefährt über die Rasenfläche, so befindet sich an der eben verlassenen Stelle kürzerer Rasen, als an der Stelle, über die man es noch nicht bewegt hat. Wunderbar. Als Zusatzfeature ist dem Rasenmäher ein Korb beigefügt, der die Überreste des soeben abgeschnittenen Rasens auffängt. Das befreit einen zwar nicht von der Aufgabe diesen sogenannten Rasenschnitt später zu entsorgen, gibt einen aber doch etwas Zeit das Ergebnis seiner Hände Arbeit länger zu genießen.

Was zurück bleibt ist ein Stück Rasen, der einen nicht bis zu den Knien reicht und es erleichtert Kinder und Katzen schneller im weitläufigen Garten zu erspähen. Fazit: Der GLM 32 erfüllt die in ihn gesetzten Erwartungen.

1 comment for “Erfahrungsbericht Gardenline GLM32

  1. C.Risch
    2. Mai 2017 at 18:04

    Danke für diese überaus unterhaltsam geschriebene Rezession.
    Freundliche Grüße
    C.Risch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.