Amsterdam sehen und frühstücken

Eins vorneweg. Amsterdam hat viel zu viele Schuhgeschäfte. So kommt es zumindest einem Mann vor, der treu und brav hinter seiner Ehefrau hertrottend die Einkaufsstraßen der Grachtenmetropole entlang geht. Aber über Schuhgeschäfte wollte ich in meinem zweiten Teil der Serie „Amsterdam sehen und …“ gar nicht schreiben. Es lag mir nur auf der Seele. Egal.

Möglichkeiten essen zu gehen gibt es in Amsterdam reichlich. Die Wahl des richtigen Frühstückscafes viel bei uns dann auch eher spontan. Vorbei gehen, rein schauen, schön finden, rein setzen, wohl fühlen.

Hängen geblieben sind wir dann bei Lanskroon, einer kleiner Konditorei in der Nähe der Tramhaltestelle Spui. Ein Ort mit Geschichte, keine austauschbare Franchise Location. Wer hier eine funkelnde Kaffeemaschine und coole Baristas sucht ist definitiv am falschen Platz. Auch ein üppiges Frühstücksbuffet sucht man vergebens. Dafür gibt es ein freundliches Lächeln, hausgemachte Konfitüre und die besten Croissants außerhalb von Frankreich. Ein paar Bistrotische, eine geschmacktvoll hergerichtete Verkaufstheke und eine Kaffeemaschine bevölkern den kleinen Raum mit Blick auf die Singel Gracht. Bei mehr als sechs Kunden müsste das Cafe eigentlich wegen Überfüllung schließen. Mit etwas guten Willen passen aber auch mehr Menschen hinein. Das Cafe versprüht seinen eigenen Charme, dem man sich nur schwer entziehen kann. Hier kann man sich ganz ungezwungen wohl fühlen und sich auf das Wesentliche konzentrieren, das Essen. Die Konfitüre schmeckt noch so wie bei Muttern und das Zimt Croissant ist ein absolutes Muss, gerne auch noch als „Nachtisch“ auf die Hand. Kaffee können andere Cafes sicherlich besser, das tut dem Gesamteindruck aber keinen Abbruch.

Was sonst noch auffällt? Hier verirren sich nicht nur Touristen hin, so wie wir welche sind ;-). Dieser Ort wird auch von Einheimischen frequentiert, die sich vor dem Einkauf oder dem Kirchgang noch einmal stärken wollen. So kommt man zu dem in Amsterdam selten gewordenen Vergnügen Smalltalk auf niederländisch mithören zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.